Der Freischütz

Wann:
24. März 2018 um 19:00 – 21:00
2018-03-24T19:00:00+01:00
2018-03-24T21:00:00+01:00
Wo:
Kröbeln Gasthof "Drei Linden"
Liebenwerdaer Str. 5
04924 Bad Liebenwerda
Deutschland
Der Freischütz @ Kröbeln  Gasthof "Drei Linden" | Bad Liebenwerda | Brandenburg | Deutschland

historische Marionettenoper nach Friedrich Kind und Carl Maria von Weber in einer Co-Produktion des Traditionellen Marionettentheaters Dombrowsky und der Staatsoperette Dresden.

Nach der Uraufführung des Freischütz am 26.05.1821 in Berlin notiert Carl Maria von Weber in sein Tagebuch: “ Abends als erste Oper im neuen Schauspielhause “ Der Freischütz “. Wurde mit unglaublichsten Enthusiasmus aufgenommen. Ouvertüre und Volkslied Da capo verlangt, überhaupt von 17 Musikstücken 14 lärmend applaudiert…..”

Doch die Erstausgabe der Partitur zum Freischütz erschien erst 1843! Friedrich Kind`s 1817 fertiggestelltes Libretto sicher bedeutend eher. Dieser Umstand würde erklären, daß die Marionettenbühnen den ”Freischütz oder das Kugelgießen“ nach Kind`s Vorlage erst als Schauspiel spielten. Nach dem Zugang zur kompletten Partitur bauten die Prinzipale neben den vielleicht schon vorab bekannten Stücken ( wie z. B. Hier im irdischen Jammertal; Wir winden dir den Jungfernkranz ) Weber´s Musik nach ihren Möglichkeiten ein. An den von Kind am Anfang des Librettos geschriebenen zwei Szenen mit Agathe und dem Eremiten hielten sie fest. Diese hatte Weber auf den Einspruch seiner Frau Caroline hin weggelassen, die “mitten hinein in das Volksleben mit dem Beginne“ forderte. Dadurch erscheint bei Weber der Eremit erst unvermittelt im Finale der Oper.

Diese Wiederaufführung will uns zeigen wie um die Jahrhundertwende in Dresden neben der Hofoper der Freischütz noch gespielt wurde und in welcher Form die Marionettenbühnen diesen im Sachsenland bekannt machten.

( W.- Th. Freudenthal gekürzt )